Loading...
Deutsch
Українська Русский English Francais Deutsch Espanol
Ein Land auswählen
18912
Schon war
2466
Will besuchen
190

Tschechien

Die Tschechische Republik


In Mitteleuropa befindet sich Tschechien – Land der Schlösser und Burgen, das durch seine tausendjährige Geschichte, durch die mittelalterliche Architektur, prächtige Königsschlösser und Burgen, durch die malerische Natur und reiche Traditionen berühmt ist. Gemütliche stille Straßen und Gassen mit bunten Häusern und alten Spitzklöstern verleihen den tschechischen Städten eine wunderschöne Atmosphäre. Hohe Bergrücken, dichte Wälder und klare Flüsse ergänzen die Romantik des Landes, und viele Thermalquellen, heilsame Schlammseen und Bäder machen Tschechien weltbekannt.


Seit vielen Jahren umgeben Tschechien stark entwickelte Staaten. Darum entstanden damals dort die Feudalbesitze. Neben streng bewachten Schutzburgen wurden im 14. Jahrhundert die Königsschlösser auf den Bergen gebaut, die von Wasser und Wald herum umgeben sind. Sie galten als Symbol der Macht ihrer Besitzer. Heutzutage sind in Tschechien mehr als 2000 Burgen und Schlösser erhalten. Hier können Sie den Hauch der Geschichte spüren. Eins der schönsten und reichverzierten Schlösser ist Karlstein (tschech. Karlštejn).
Sehenswert ist auch das gotische Schloss Konopiště, in dem eine riesengroße Sammlung von Jagdwaffen und Beutestücken aufbewahrt wird. Der wunderschöne Garten mit Rosarium schmückt diese Hochburg, die auf den ersten Blick unangreifbar scheint. Das Schloss Mělník ist mit zahlreichen Weinbergen umgeben und hat ein eigenartiges nationales Kolorit. Hier macht man den besten Wein im Lande, der weit über Tschechien hinaus bekannt ist. Über der Moldau (tschech. Vltava) erhebt sich das romantische Schloss Frauenberg (Hluboka nad Vltavou) – in weißer Farbe und mit einem wunderschönen Park herum. Hier können Sie seltsame Exemplare von alten Waffen, eigenartige Bilder, teure Möbel und fein gewebte Wandteppiche sehen. An der Mündung der Sázava liegt die alte Burg Šternberk, die durch ihre Gravuren aus dem 17. Jahrhundert berühmt ist.


Tschechien ist nicht nur durch seine Burgen berühmt, sondern auch durch seine eigenartige Architektur, die die Besonderheiten der verschiedenen geschichtlichen Epochen widerspiegeln, von der romanischen bis zur modernen Zeit. Verschiedene Völker und Zivilisationen haben ihren wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Geschichte und der Kultur Tschechiens geleistet. Und heute kann man auf den Straßen tschechischer Städte Gebäude im gotischen, Rokoko- und barocken Stil sehen.


Die Hauptstadt Prag ist natürlich die Perle von Tschechien. Sie ist eine der schönsten alten Städte in Europa, die am Ufer der Moldau (Vltava) liegt. Die Ufer des Flusses verbinden 18 einzigartige Steinbrücken. Die Schönste ist die Karlsbrücke, die erst im Mittelalter errichtet wurde. Laut historischer Überlieferungen befand sich an der Stelle von Prag eine kleine Stadt, für deren Bewachung die Prager Burg gebaut wurde. In dieser Burg war die Residenz tschechischer Fürsten und Könige, sowie für die Kaiser des Römischen Reichs. Die Prager Burg ist heutzutage eine der größten und herrlichsten Burgen der Welt, die Sie unbedingt besuchen sollten. Der Veitsdom (auch St.-Veits-Dom) ist ebenso weltberühmt. Er wurde im Zeitraum von 600 Jahren gebaut. Außerdem gibt es in Prag sehr viele prächtige Brunnen, die auch eine Visitenkarte der Stadt sind.


Prag ist durch seine zahlreichen internationalen Musikfestivale bekannt, wie der „Prager Herbst“ und der „Prager Frühling“, sowie das Mozart – Festival der Orgelmusik. Bekannt ist, dass die Tschechen schon immer große Verehrer klassischer Musik waren. Prag hat sehr berühmte Konzerthallen, wo Abende klassischer Musik veranstaltet werden.


Der große Reichtum des Landes sind die wunderschönen und vielfältigen Landschaften. Dichte Wälder, Bergrücken und rauschende Flüsse wechseln sich mit malerischen breiten Tälern mit Seen ab. Zahlreiche Höhlenlabyrinthe mit großen Räumen, die Höhlenflüsse verbinden, locken Touristen aus aller Welt an. Besonders sehenswert ist der nördliche Teil des Landes, wo sich der berühmte Naturpark der Böhmischen Schweiz befindet. Diese Gegend eignet sich besonders für einen Aktivurlaub. Hier gibt es alles Notwendige fürs Bergsteigen, Radfahren, Kajakfahren und Reiten.

 

In Tschechien kann man auch eigenartige unterirdische Höhlen bewundern. Es gibt hier mehr als 2000 solcher Höhlen. Die berühmtesten davon sind die Konepruske Höhlen und die Sloupsko-Sosuvske-Höhlen. Der Naturschutzpark Mährische Karst (tschech. Moravský kras) ist am meisten besucht. Auf seinem Territorium liegt die größte und tiefste Doline in Mitteleuropa. Es ist die Macocha mit einer Tiefe von 138 Metern.

 

Tschechien ist zu jeder Jahreszeit attraktiv, aber besonders ist es im Winter schön, wenn überall eine fabelhafte Atmosphäre herrscht. Der weiße weiche Schnee schmückt die Türme, Kirchen und Dächer der tschechischen Häuser. Einen besonderen Charme bieten die Schneehänge, die sich für den Skisport wunderbar eignen. Die besten Monate fürs Skifahren sind der Januar und der Februar. Die mittleren Temperaturen zu dieser Zeit schwanken so um die –5°C. Die Winterkurorte wie HarrachovBoží Dar, das Altvatergebirge (tschech. Hrubý Jeseník), Pec pod Sněžkou und Špindlerův Mlýn, sowie Krkonose sind die beliebtesten.


Gesundheitsreisen nach Tschechien sind auch bei den Touristen sehr populär. Die legendenhaften Heilquellen, die in den Bergtälern liegen, galten schon immer als beliebter Erholungsort tschechischer Aristokraten. Touristen aus der ganzen Welt kommen heutzutage nach Karlsbad (tschech. Karlovy Vary) und Marienbad (tschech. Mariánské Lázně). Eine saubere Luft und die herrliche Gegend wirken wohl sehr auf die Gesundheit des Menschen.


Tschechien ist durch sein Nationalgetränk – das Bier – sehr berühmt! Es wird nach alten Rezepten zubereitet. Die Biertraditionen sind schon im 11. Jahrhundert entstanden und werden bis heute von den Tschechen sorgfältig aufbewahrt. Zuerst brauten nur die Mönche, später vertraute man diese Kunst dem Hochadel, Rittern und einfachen Bürgern an. Im 13. Jahrhundert entstanden im Lande viele Brauereien. Wie damals erfreut man sich heute diesem Getränk mit seinem unverwechselbaren Geschmack und Aroma. Die Einheimischen sind der Meinung, dass ihr Bier sogar viel gesünder ist als Mineralwasser. Dieses Getränk kann man fast überall probieren.

In Tschechien kann alles begeistern und faszinieren: romantische Bergspitzen, magische Höhlen, mittelalterliche Burgen und Königsschlösser, alte Tempel und schmale Gassen in den Städten. Kommen Sie und erleben Sie eine märchenhafte Atmosphäre!

Administrative Gliederung - Tschechien

Hauptstadt des Landes
  • Prag
    Einwohnerzahl: 1241273
Regionen
Facebook (0)
Einwohnerzahl:
10476000
Gegründet:
9 Jahrhundert
Fläche:
78866 qkm
Bewertung: 0
0
. . .
Objektbeschreibung hinzufügen
Feedback
Vorschläge und Anmerkungen
Wir freuen uns über Ihren Besuch der Site IGotoWorld.com. Wenn Sie Fragen, Wünsche, Beschwerden haben, oder mehr über uns erfahren möchten, wählen Sie den Bereich, der Sie interessiert, und klicken Sie auf den Link, um einen Kommentar zu machen oder eine Frage zu stellen.
Feedback-Formular
Anfrage erfolgreich gesendet
Senden